Skip to main content

Hot-Stone-Massage

Die Hot-Stone-Massage ist eine Form der Muskelentspannung, wobei erhitze Steine auf die zu entspannenden Muskeln gelegt werden und auf das vegetative Nervensystem einwirken. Hiernach wird die klassische wohltuende Massage mit einem Aroma-Duftöl abgeschlossen. Die Methode hat sich seit vielen Jahren in einigen Physiotherapie-Praxen bewährt und ist ein wesentlicher Bestandteil in der Behandlung gegen Muskelverhärtung. 

Personal Training

Optimale Verbesserungen in den Bereichen Kraft und Ausdauer können nur dann erfolgen, wenn eine individuelle und professionelle Betreuung stattfindet. Aus diesem Grund ist uns die Begleitung und Unterstützung an den Geräten unserer Patienten sehr wichtig, damit unter anderem Korrekturen in der Ausführung verschiedener Übungen vorgenommen werden können.

Fußflexzonenmassage

Alle Organe sind einzelnen Reflexzonen am Fuß zugeordnet. Zur Erklärung: der Name "Reflex" beruht nicht auf reflektorischen Vorgängen, sondern ist abgeleitet vom Begriff der Reflexkamera. Durch den Blick einer Kamera wird ein Objekt verkleinert (= hier dementsprechend die menschlichen Organe und Bewegungsapparate auf dem Fuß). Dies ermöglicht durch bestimmte Griffe eine Befunderhebung/Therapie.

Einzeltraining am Allegro Pilates-Gerät

Eine Alternative zum Gruppen-Pilates-Kurs bietet das Einzeltraining am Allegro Pilates-Gerät. Hierbei kann auf den Patienten individuell besser eingegangen werden und Korrekturen genauer und schneller gegeben werden. Speziell für die Koordination aller Gelenke und vor allem für die Kräftigung der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur wirkt das Allegro Pilates Gerät orthopädisch sehr effektiv.

Sturzprophylaxe

Pedalo Stabilisator

Aktuell haben wir unsere Anzahl an Geräten durch den Pedalo Stabilisator erweitert. Das Gerät wird dazu genutzt, das Gleichgewicht zu schulen und eine Stabilisation der Gelenke vorzunehmen. 

Funktionelle Wirbelsäulen- und Gelenktherapie (FOI)

Die FOI ist eine Ganzkörper-Therapie die davon ausgeht, dass der Körper auf ein entstandenes Problem im Bewegungsapparat immer mit einem Kompensationsverhalten reagiert. 
So kann die Ursache von Kopfschmerzen oft im Becken liegen, ein Trauma am Knie zu Beschwerden an der Halswierbelsäule führen oder umgekehrt, eine Störung an der Brustwierbelsäule zu Beschwerden im Schultergelenk.
Diese Kompensation verteilt sich im ganzen Körper und verläuft meist nach einem festgelegten Muster.
Deshalb gibt es in der FOI keine lokale, auf das Schmerzgebiet beschränkte Behandlung. Es wird immer der ganze Körper mit einbezogen.
Für die FOI ist die Wirbelsäule die zentrale Achse. Viele Probleme in der Peripherie haben dort ihre Ursache. Und jedes Problem der Wirbelsäule hat seine Auswirkungen auf die peripheren Gelenke.